Psychotherapie

Psychotherapie ist ein anerkanntes ganzheitliches Heilverfahren um seelisches Leiden zu heilen oder zu lindern.  Sie versteht Krankheiten, Symptome oder Leidenszustände als Ausdruck oder Ursache von seelischem Ungleichgewicht.

Psychotherapie kann auch als Gesundheitsprävention angewendet werden – mehr dazu, siehe Coaching.

„Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen“ – Aristoteles

Der Psychotherapeut/die Psychotherapeutin bietet einen sicheren Rahmen an, in dem persönliche und heikle Themen bzw. Probleme besprochen werden können. Er/sie stellt seine/ihre gesamte Kompetenz – die sich aus fundiertem Wissen, Erfahrung und überprüften Methoden zusammensetzt – zur Verfügung, um Leiden zu lindern bzw. zu heilen. Der/die Psychotherapeutin unterliegt der Verschwiegenheitspflicht (§15 Psychotherapiegesetz).

Psychotherapie hilft bei der Bewältigung von Ängsten, Depressionen, psychosomatischen Beschwerden, Zwängen, Essstörungen, Süchten (Alkohol, Drogen, Spielsucht), körperlichen Erkrankungen (z.B. chronische Schmerzen, Diabetes, Asthma, Neurodermitis, Hypertonie, Tinnitus), Psychosen (in Begleitung zu anderen Maßnahmen), Persönlichkeitsstörungen.

Fragen, die Ihnen helfen können zu klären, ob Sie Psychotherapie benötigen siehe hier (Seite des Österreichischen Bundesverbandes für Psychotherapie (ÖBVP)